Raiders of the North Sea – Angespielt
Photo Credit To Garphill Games

Raiders of the North Sea – Angespielt

Story Highlights

Beschreibung des Verlags zu Raiders of the North Sea

Raiders of the North Sea ist ein Kickstarter-Brettspiel aus der North Sea Reihe von Shem Phillips. Neben Raiders of the Nort Sea gibt es noch Shipwrights of the North Sea. Der Verlag dazu heisst Garphill Games.

Doch worum geht es bei Raiders of the North Sea? Wir sind Wikinger und überfallen Länder. Im Laufe des Spiels wollen wir so möglichst viele Siegpunkte sammeln um unseren Häuptling zu beeindrucken.

News zu Raiders of the North Sea

Keine News vorhanden.

Angespielt zu Raiders of the North Sea

 

Das Spielprinzip von Raiders of the North Sea

Um an Siegpunkte zu kommen müssen wir Plünderfahrten durchführen. Diese wollen aber gut vorbereitet sein. Wir brauchen Nahrung, eine Crew, Rüstung und Waffen. Dazu rekrutieren wir Wikinger, schicken Wikinger in die Mühle für Nahrung, sammeln Geld und stellen Waffen her. Unsere Crew kann aus maximal 5 Wikingern mit einzigartigen Fähigkeiten und Stärkwerten bestehen. Unsere Stärke können wir zusätzlich noch mit Rüstungen aufbessern und ein bisschen Glück – also Würfel – sind auch mit dabei. So geht es also zur ersten Plünderfahrt. Ein Außenposten soll es sein. Die Beute ist recht mager und dann ist auch noch einer unserer Kameraden von einer Valkyre nach Walhalla geholt worden. Wer sich in Wikinger-Mythologie nicht auskennt sollte jetzt einen Moment innehalten und die folgenden Zeilen aufmerksam lesen: Wikinger wollten im Kampf sterben. Es galt als Ehre. Walkyren sind Engel-ähnliche Wesen und starke Kämpfer, welche ehrenhafte Krieger nach Walhalla, den Wikingerhimmel holen. Dort wird für die Ewigkeit gekämpft, gesoffen und gepimpert, so wie es ein ehrenhafter Wikinger verdient hat.

Spielplan Raiders of the North Sea
Spielplan Raiders of the North Sea

Im Laufe des Spiels, rüsten wir die eigene Crew weiter auf, nehmen Gold, Eisen und Rinder von den Plünderungen mit und erhalten immer mehr Siegpunkte. Die Herausforderungen werden aber auch immer größer. Beginnt es mit einfachen Außenposten überfallen wir später Klöster und Festungen.

Wikinger-Crew
Wikinger-Crew

Interessant an Raiders of the North Sea ist der Workerplacement-Mechanismus. Man setzt einen Arbeiter auf ein leeres Aktionsfeld und führt die Aktion aus, dann nimmt man einen Arbeiter von einem besetzten Aktionsfeld und führt auch diese Aktion aus. Einzige Ausnahme: Das Plündern. Hier setzt man einen Wikinger hin, plündert und darf einen Wikinger wieder mitnehmen, eine zweite Aktion bekommt man allerdings nicht.

Das Heimatdorf
Das Heimatdorf

Der Mechanismus ist sehr eingängig und einfach. Raiders of the North Sea würde ich als gehobenes Familienspiel bezeichnen, vllt. auch ein Kennerspiel, aber keinesfalls darüber. Die strategischen Möglichkeiten lassen leider mit fortschreitendem Spiel nach, was wirklich schade ist. Die meiste Puste hat das Spiel definitiv am Anfang. Warum das so ist? Es gibt drei Arten von „Arbeiter-Wikinger“. schwarze, graue und weiße. Die schwarzen sind eigentlich die schlechtesten, und die weißen die Besten. Die weißen können aber nur viel eingeschränkter eingesetzt werden. Im Laufe des Spiels verschwinden die schwarzen Arbeiter immer mehr und werden durch graue und weiße Arbeiter ersetzt, was eben die Möglichkeiten einschränkt. Denn bestimmte Plünderorte, schreiben spezielle Arbeiter vor. Eine Festung kann z.B. nur mit einem weißen Wikinger geplündert werden. Es gibt aber wesentlich weniger Festungen als andere Orte. So sind die weißen Arbeiter zwar lukrativer, aber eben auch eingeschränkter und das merkt man im Spielverlauf sehr.

Durch Kickstarter und erreichte Stretchgoals ist das Spielmaterial äußerst hochwertig. Besonders die Metal-Münzen haben es mir wirklich angetan.

Metallmünzen aus Raiders of the North Sea
Metallmünzen aus Raiders of the North Sea

Da Raiders of the North Sea schnell erklärt und fast genauso schnell gespielt ist, ist dieser Aspekt durchaus zu verzeihen und ich freue mich auf weitere Partien. Es gibt schließlich noch einiges zu Plündern!

Rezension zu Raiders of the North Sea

Keine Rezension vorhanden.

Bilder von Raiders of the North Seah

Keine Bilder vorhanden.

Videos zu Raiders of the North Seah

Keine Bilder vorhanden.

About The Author

Hallo, ich bin der Alex, 1991 geboren und habe Boardgamejunkies ins Leben gerufen. Seit gut 5 Jahren liebe ich Gesellschaftsspiele und alles was damit zu tun hat und fröne dieser Leidenschaft hier. Mein Ziel? Gute Spiele spielen und besprechen und die Szene beleben und unterstützen.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Mit der Benutzung dieser Website stimmst du dem setzen von Cookies zu. Dies geschieht um dir das optimale Erlebnis auf dieser Webseite bieten zu können.

Schließen