NewsPegasus SpielePortal Games
Trending

Pegasus und Portal – Wo bleibt First Martians?

Abenteuer auf dem Mars - ohne Deutschland?

Nachdem ich die Neuheitenliste 2018 von Pegasus Spiele veröffentlicht habe, wunderte ich mich selbst dass ein Titel auf der Liste fehlt. Ein Titel der angekündigt war. Der Nachfolger von Robinson Crusoe. Der Brettspiel-App-Hybrid. Das neue Ignacy Trzewiczek Spiel: First Martians – Adventure on the red Planet.

Meine eigene Begeisterung verflog ja etwas, als ich das Spiel mit Benjamin Schönheiter Test spielen konnte und wir ein gemeinsames YouTube Video dazu aufgenommen hatten. Trotzdem, viele Spieler warten darauf eigene Abenteuer auf dem roten Planeten erleben zu können. In deutscher Sprache. Die Hoffnung war bei vielen, dass Pegasus Spiele das Spiel redaktionell so überarbeitet, wie es seinerzeit bei Robinson Crusoe geschehen ist.

Leider wird Pegasus Spiele diese Hoffnung enttäuschen. Es wird keine von Pegasus redaktionell betreute Version von First Martians geben. Das bedeutet nicht, dass es nie eine deutsche Version von First Martians geben wird. Diese wird aber dann von Portal Games selbst kommen und nur über Pegasus Spiele vertrieben, nicht aber von Pegasus Spiele lokalisiert und redaktionell betreut. Wer sich fragt wo da der Unterschied liegt, schaut sich bitte Mal die erste deutsche (Portal-)Version von Robinson Crusoe an und vergleicht diese mit der Pegasus-Version von Robinson Crusoe..

Pegasus Spiele wird wohl insgesamt nur noch Vertrieb für deutsche Portal Spiele sein. Das bedeutet, wenn Portal Games (Deutschland) die Spiele selbst lokalisiert, bringt Pegasus diese auf den deutschen Markt – so wie jetzt kommend mit Alien Artifacts (wer lokalisiert das?), Cry Havoc und Neuroshima Hex.

Wie es zu dieser Konstellation kam und was die Gründe sind, kann wohl nur geraten werden. Ich finde es wichtig, dass die Spieler passend informiert werden.

Pegasus bestätigt dies auch mit einer eigenen News auf ihrer Webseite. Dort wird auch explizit folgender Satz veröffentlicht:

Die Reihen Imperial Settlers und Robinson Crusoe werden weiterhin auf Deutsch redaktionell von Pegasus Spiele betreut.

Im Umkehrschluss bedeutet dies, was ich weiter oben bereits geschildert habe. Pegasus Spiele wird an die Portal Games Spiele nicht mehr selbst redaktionell Hand an legen.

Was ist mit bestehenden Reihen?

Spielreihen wie Robinson Crusoe und Imperial Settlers behält Pegasus Spiele und wird diese weiterhin redaktionell betreuen. Die Information dazu stammt von Peter Berneiser (PR-Manager Pegasus Spiele).

Und du?

Was denkst du über diese neue Partnerschaft? Hast du dich auf First Martians gefreut? Ich war ja nach meinem Let’s Play mit Ben sehr ernüchtert und finde den „Verlust“ verkraftbar.

Tags

Alexander

Hallo, ich bin der Alex, 1991 geboren und habe Boardgamejunkies ins Leben gerufen. Seit gut 5 Jahren liebe ich Gesellschaftsspiele und alles was damit zu tun hat und fröne dieser Leidenschaft hier. Mein Ziel? Gute Spiele spielen und besprechen und die Szene beleben und unterstützen.

4 Kommentare

  1. Bin stinkesauer auf Pegasus, Portal, wem auch immer diese Entscheidung zusteht. Für mich ist Pegasus erst mal tot mit seinen spielen. Meine Enttäschung ist maßlos!

  2. Ich bin begeisterter Robinson-Spieler. Auch die Beagle-Erweiterung habe ich durch. Vom Testspiel First Martians auf der Spiel 17 bin ich sehr enttäuscht. Alles kam mir sehr mechanisch vor, die optische Gestaltung gefällt mir nicht. Alles fühlte sich mehr nach Arbeit an als nach „einem Brettspiel das Geschichten erzählt.“
    Insofern bin ich Pegasus nicht böse, sondern freue mich auf die angekündigte Robinson-Erweiterung.

  3. Ich habe jetzt bei einem Versand Cry havoc in der Portal Version für 10 Euro günstiger gesehen als die von Pegasus. Sollte man da auf die erst in Kürze erscheinende Pegasus Variante warten oder lohnt sich das nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Passende Beiträge

Close